Das persönliche Blog von André Reichelt

Beiträge mit Schlagwort ‘Blog’

Gewissermaßen der Startschuss

Unter den Netzbürgern ist es mittlerweile schon längst populär geworden, ein eigenes Blog zu pflegen. Irgendwann vor ein paar Jahren habe ich mit dem Twittern begonnen, anfangs als gelegentliche Freizeitbeschäftigung, heute jedoch als fester Bestandteil meines Alltagslebens. Doch so manches Thema, zu welchem man sich äußern möchte, lässt sich nur schwer in 140 Zeichen beschreiben. Oft habe ich daher schon darüber nachgedacht ein Blog einzurichten, welches mir die Möglichkeit gibt, ohne diese Beschränkung meine Meinungen und Ansichten in die Welt hinaus zu tragen. Doch bisher fehlten mir dazu stets das Durchhaltevermögen und der Mut. An den technischen Fertigkeiten sollte es weiß Gott nicht scheitern, habe ich doch in der Vergangenheit bereits mehrere WordPress-Blogs gewartet und gepflegt. In regelmäßigen und kurzen Abständen Inhalte zu produzieren ist jedoch eine ganz andere Aufgabe.

Es gibt so vieles, über das man schreiben kann. Jeden Tag mindestens ein Dutzend Vorlagen, die man aufzugreifen vermag. Sind es doch so viele Dinge, über die man nachdenkt, über die vielleicht, nein, wahrscheinlich sogar Andere nachdenken. Manchmal möchte man genau diese Themen nach außen tragen und Andere an seinen Hintergedanken teilhaben lassen. Hintergedanken hat man bei vielen Dingen, die man tut, bei unzähligen Ereignissen, die im Laufe der Zeit passieren, bei Herausforderungen, die man zu bestreiten hat. Meine eigenen Hintergedanken zu den Themen, die mich bewegen, möchte ich in Zukunft an dieser Stelle niederschreiben.

Das Themenspektrum ergibt sich aus meinem Leben, meinen Interessen und meinen Gedanken. Politik, Technik, moderne Medien und meine Liebe zur Typographie werden dieses Blog prägen. Vielleicht tun sich aber in Zukunft auch ganz andere Themen auf; wir werden es dann erfahren.

Ich bin nun seit dem Jahre des Herrn 2005 im Netz unterwegs. Die Einweihung meines Blogs bedeutet mir persönlich – nach solch einer langen Zeit – eine ganze Menge, weswegen ich nicht minder große Worte wählen möchte als diejenigen des Altkanzlers und damaligen Vizekanzlers Willy Brand, der am 25. August 1967 um 10:57 Uhr »gewissermaßen den Startschuss für das deutsche Farbfernsehen« gab.

Und daher gebe nun auch ich gewissermaßen den Startschuss für mein erstes Blog: Hintergedanke.

Advertisements